Pressemitteilung

Politik darf auch Spaß machen!

Piratenpartei erfreut über Thematisierung im Rahmen der Prunksitzung in Schmalzloch.

Der Kreisverband Rastatt/Baden-Baden der Piratenpartei Baden-Württemberg freut sich über den hohen Stellenwert, den die Piratenpartei inzwischen in der Gesellschaft genießt. Die Thematisierung der Piraten im Rahmen der Prunksitzung in Schmalzloch (Gaggenau-Hörden) ist ein weiterer Beleg für das öffentliche Interesse. »Wir können stolz auf unsere politische Arbeit sein, wenn unser Politikstil und unsere Ziele bereits im Rahmen eines fastnächtlichen Bühnenauftritts verbreitet werden«, so Henrik Eisele, Social-Media-Beauftragter im Kreisverband. »Diese Ehre wird ansonsten eher den so genannten „etablierten“ Parteien zuteil. Der Auftritt zeigt auch, dass Politik durchaus Spaß machen kann, selbst wenn man ernste Themen behandelt. Und die Ein-Themen-Partei des Internets, für die sie immer gehalten wurden, sind die Piraten ja auch nie gewesen – wir beschäftigen uns mit allen Belangen der Politik, von Gesundheit bis Verteidigung, von Bildung bis Rente.«

Die Idee des in der Prunksitzung angesprochenen „Online-Schnurrens“ wird dabei in der Partei bereits umgesetzt. Die bundesweit verteilten Piraten treffen sich regelmäßig online über die Kommunikationssoftware „Mumble“, um sich im Rahmen von Arbeitsgruppen über aktuelle Themen auszutauschen. Allerdings gibt es dort mit dem „Dicken Engel“ auch einen virtuellen Raum, in dem gelästert, gequatscht und gemeinsam gealbert werden kann, abseits von der Ernsthaftigkeit der politischen Tagesarbeit.

Wem das persönliche Treffen allerdings lieber ist, der darf gern auch an den vierzehntägig stattfindenden Treffen in wechselnden Lokalitäten teilnehmen. Der nächste Piratentreff findet am Mittwoch, 23. Januar, um 19:30 Uhr in „Bernard‘s Bistro“ in Sinzheim statt. In diesem Sinne wünscht der Kreisverband auch weiterhin eine glückseelige Fasent!

%d Bloggern gefällt das: