Aktuelle Artikel

Berliner Erklärung: Das Ende von Faschingsumzügen und Hästrägern?

Ein Kommentar von Henrik Eisele: Mit der sogenannten »Berliner Erklärung« haben die Innemminister der Union sich nun auf ein Verbot der Vollverschleierung wie Burka oder Niqab in bestimmten Bereichen geeinigt. Hierzu gehören: Schulen, Hochschulen, Kindertagesstätten Gesamter Öffentlich...
Weiterlesen

 

1000 Stimmen gegen TTIP und CETA

Es gibt viele Stimmen gegen TTIP und CETA. Sehr viele Stimmen! Dass es sicherlich über 1000 Stimmen sind, wollen wir mit unserer Aktion 1000-stimmen-gegen-ttip.de zeigen. Auf der Webseite kann jede...
Weiterlesen

 

Ergebnisse Kreismitgliederversammlung 2016.1

Piratenpartei - die einzig wählbare Alternative Kreisparteitag: Heinz Kraft, Henrik Eisele und Bernhard Anschütz am Ruder der Piratenpartei Mittelbaden Baden-Baden/Murgtal – Einstimmig verliefen d...
Weiterlesen

 

Einladung Kreismitgliederversammlung 2016.1

Der Kreisverband Mittelbaden der Piratenpartei lädt zur ersten ordentlichen Mitgliederversammlung im Jahr 2016 ein. Diese findet statt am 09. Juli 2016 ab 11:00 Uhr im Hotel-Restaurant „Z...
Weiterlesen

 

Unzulässige Plakatierung: AfD tritt nach

Als Reaktion auf den Pressebericht zur unzulässigen Plakatierung im Wahlkreis Rastatt (Badisches Tagblatt vom Samstag, 05.03.2016) hat die AfD laut einem neuen Bericht vom Dienstag, 08.03.2016 zuminde...
Weiterlesen

 


Leseempfehlungen

Die Wirtschaft ist für TTIP?

Die Befürworter von TTIP und CETA werden nicht müde, immer wieder zu erzählen, dass TTIP und CETA der Wirtschaft nutzen und gerade die kleinen und mittleren Unternehmen davon profitieren würden. So recht davon überzeugt sind die Unternehmen,  aber augenscheinlich nicht.Die Befürworter von TTIP und CETA werden nicht müde, immer wieder zu erzählen, dass TTIP und CETA der Wirtschaft nutzen und gerade die kleinen und mittleren Unternehmen davon profitieren würden. So recht davon überzeugt sind die Unternehmen,  aber augenscheinlich nicht.

Piraten wollen fairen Rundfunkbeitrag

Jeder kann nur an einem Ort den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nutzen. Daher treten die Piraten für einen gerechten Rundfunkbeitrag ein.Jeder kann nur an einem Ort den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nutzen. Daher treten die Piraten für einen gerechten Rundfunkbeitrag ein.